Wunschliste für die Solothurner Filmtage

Im Rahmen der vergangenen 22. Solothurner Filmtage hat das ARF/FDS Genderressort und SWAN mit einer spontanen Aktion auf Fragen und Unklarheiten des letzten Jahres reagiert.

Wir haben im Verlauf des Jahres viel gehört und wussten/wissen schlussendlich immer weniger. Es liegt uns nicht daran, die Solothurner Filmtage und die ad-interim-Co-Leitung oder den Vorstand zu kritisieren. Wir möchten einen offenen und konstruktiven Weg beschreiten und mit einer Wunschliste auf die Verantwortlichen und auf die neue Leitung zugehen.

Mit der «Merci Anita»-Geste und den Buttons wollen das ARF/FDS Genderressort und SWAN Anita Hugi danken. Dafür, dass sie immer aktiv auf uns zugekommen ist. Wir pflegten eine zugeneigte, engagierte und innovative Zusammenarbeit und auch deshalb wollten mit der Aktion ihre Qualitäten als künstlerische Leitung honorieren.

Die Wunschliste umfasst die Vorschläge der beteiligten Branchenverbände und wurde am 21. Januar an der besagten Zusammenkunft in Solothurn von Festivalbesucher:innen und weiteren Branchenvertreter:innen mit weiteren Ideen ergänzt. Danke bestens für die rege Beteiligung!

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die besten Erfahrungen auf unserer Website machen können.Datenschutzerklärung